TRAUMHAFT SCHÖNE HAARE MIT HAARSEIFE UND ESSIG plastikfrei & nachhaltig

TRAUMHAFT SCHÖNE HAARE MIT HAARSEIFE UND ESSIG plastikfrei & nachhaltig

Haarseife. Für viele wohl ein noch eher unbekanntes Gebiet.
Innerhalb der letzten 2 Monaten bin ich zum größten Haarseifen Fan geworden. Aber fangen wir ganz von vorne an. 

Meine erste Haarseife habe ich im Jahr 2015 gekauft für meine Backpacking-Reise durch Bali. Eine Haarseife ist fürs Reisen ungemein praktisch. Leicht, keine Flüssigkeit, klein, was will man mehr.
Dennoch war ich wohl nicht vollends begeistert, da ich danach wieder auf meine guten alten Shampoos umgestiegen bin.

Nun springen wir ins Jahr 2018. September um genau zu sein. Meine Umstellung auf zero waste bzw. low waste war beschlossen. Das unnötige Plastik aus dem Bad sollte verschwinden. Die Haarseife funktioniert, aber was ist mit meiner Kur oder meiner Spülung. Spülung in Seifenform? Konnte ich mir nicht vorstellen.

Von September bis Mai habe ich ein Vermögen in Naturkosmetikkuren bzw. -spülungen investiert. Alles ohne Erfolg. Meine Haare fühlten sich trocken und spröde an. Hier ein kleiner Einschub – Meine Haar sind im unteren Bereich eigentlich völlig zerstört. Von dunkelbraun auf weißblond verzeiht einem keine Haarstruktur – Einschub-Ende. Also wo stehen wir? Die Haarseife ist super, nur hatte ich immer noch keine Lösung für mein Kur-Spülungsproblem gefunden. Es sollte meine Haare in eine Traummähne verwandeln, aber natürlich auch plastikfrei sein.

Ich kann euch beruhigen. Ich habe eine Lösung gefunden. Und die Lösung ist Apfelessig. Einfacher Apfelessig und Wasser. Ich kann mir gerade bildhaft vorstellen, wie bei euch jetzt Fragezeichen aufpoppen.

Aber hier meine Step-für-Step-Anleitung zu traumhaftem Haar mit Haarseife und Apfelessig.

Ich benutze die Orangen-Haarseife von Lamazuna und einen Bio-Apfelessig, momentan von Alnatura, aber das variiert. Bio bleibt er jedoch immer und in einer Glasflasche.

Bevor ihr euch in die Dusche begebt, müsst ihr noch einen kurzen Stop in der Küche einlegen. Hier braucht ihr eine 1-Liter oder auch 0,75l Flasche.
Ich verwende hier eine alte Weißweinflasche. It’s Wine o’clock. Leider nicht, wir duschen ja nur. Diese befüllt ihr dann mit Leitungswasser. Nicht zu kalt, glaubt mir, ihr werdet das sonst in der Dusche schwer bereuen. Zum Leitungswasser kommen dann noch 1-2 Esslöffel Apfelessig. Eure Flasche sollte nun voll sein.

1.) Zieht eure Klamotten…okay, spulen wir hier vor. Ich denke, ihr wisst wie das geht.

2.) Haar nass machen und die Seifen oben an euren Kopf reiben bis Schaum entsteht. Keine Panik, bei diesem Schritt müssen die Haare noch nicht super schaumig sein. Schaffe ich auch nicht. Vielleicht sind sie einfach noch zu dreckig um diesen typischen Shampooschaum zu erzeugen.

3.) Shampoo ausspülen

4.) Seife wieder von oben an euren Kopf reiben bis Schaum entsteht. Sollte nun besser funktionieren. Dann Haare über den Kopf werfen und eure Seifen auch unten einarbeiten bis auch hier Schaum entsteht und ihr alle Stellen mit der Seife eingerieben habt. Nun legt die Seife am besten außerhalb eurer Dusche ab, denn wir wollen sie ja nicht schon beim ersten Benutzen vollständig aufbrauchen.

5.) Nun schön eure Haare massieren. Ihr sollte nun so viel Schaum haben, wie ihr es von einem normalen Shampoo gewohnt seid.

6.) Shampoo wieder ausspülen

7.) Nun folgt der Griff zur Weinflasche, die leider nur mit Wasser und Essig befüllt ist. Den Inhalt schüttet ihr dann von oben über euren Kopf. Haare wieder über den Kopf werfen und auch die unteren Haare begießen. Unsere Haarspitzen dürfen natürlich auch nicht von unserem Essigcocktail verschont bleiben. Die leere Weinflasche wird bei mir dann wieder außerhalb der Dusche verstaut und danach arbeite ich das Wasser-Apfelessig-Gemisch in meine Haare ein.

8.) Jetzt wasche ich meinen Körper und erledige Dinge, die man halt so in der Dusche macht. Und bevor ich dann aus der Dusche steige, wird das Essiggemisch einfach wieder ausgespült.

Taaaataaaa…. fertig. Nun könnt ihr wie gewohnt eure Haare föhnen, stylen oder auch nur Luft trocknen lassen.

Nun noch ein paar Worte dazu.

Riecht ihr danach ständig wie ein Beilagensalat?
Nein, während eure Haare trocknen kann das noch der Fall sein. Danach ist der Geruch aber vollständig verflogen. Falls ihr mal ins Meer springen solltet, kann es sein, dass ihr kurz wieder euren Haarcocktail riecht. Dann empfehle ich untertauchen und weg ist der Salatduft.

Braucht ihr dann tatsächlich keine Spülung oder Kur mehr?
Nein, also ich hatte nie schönere Haare und glaubt mir, ich habe schon jegliche Haarkuren getestet.

Gebt euren Haaren 3-4 Haarwäschen Zeit um sich an die natürliche Haarwäsche zu gewöhnen.
Bei mir hat sich meine Haarstruktur verändert, was mir nun jegliches Styling mit Hitze erspart. Ich liebe meine natürliche Haarstruktur momentan.

Mein Haare fühlen sich weich und seidig an und stärker denn je.
Ich liebe es!

Fazit:
Habt ihr eure Haare schon mal günstiger und umweltfreundlicher gewaschen?
Probiert es aus!

lese mehr

5 Tipps für ein nachhaltiges und plastikfreies Weihnachten

5 Tipps für ein nachhaltiges und plastikfreies Weihnachten

DIY Haarspray - plastikfrei und nachhaltig - Wie mache ich Haarspray selbst?

DIY Haarspray - plastikfrei und nachhaltig - Wie mache ich Haarspray selbst?

Kann ein Einkauf in einem Onlineshop nachhaltiger sein als im Ladengeschäft?

Kann ein Einkauf in einem Onlineshop nachhaltiger sein als im Ladengeschäft?